Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
L o g o
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg 24.01.2018 - Druckversion

Schmid, Christoph von

* 15.8.1768 Dinkelsbühl, † 3.9.1854 A., kath. Geistlicher, Schriftsteller. Sohn eines Beamten. Seit dem Studium in Dillingen lebenslange Freundschaft mit J. M. Sailer. 1791 Priesterweihe. Nach Pfarrstellen in Nassenbeuren, Seeg, Thannhausen und Oberstadion seit 1827 Domherr in A.; 1828 Personaladel. Einer der profiliertesten kath. Volks- und Jugendschriftsteller, der in der Restaurationsphase nach 1815 große Breitenwirkung erlangte. Seine Werke wurden in zahllosen Ausgaben und Übersetzungen verbreitet. Bekannt waren etwa „Biblische Geschichte für Kinder“ (1801/07), „Rosa von Tannenburg“ (1823), „Der Weihnachtsabend“ (1825) oder „Lehrreiche kleine Erzählungen für Kinder“ (1824/27). Stilistisch v.a. dem Biedermeier zugehörig, sind in seinen Werken Einflüsse der Aufklärung (Sailer) und der Romantik (Stoffe aus dem MA, Volksbuch etc.) unübersehbar. Textverfasser des Weihnachtsliedes „Ihr Kinderlein kommet“.