Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
L o g o
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg 20.01.2018 - Druckversion

Stadtwappen

Geschichte des Augsburger Stadtwappens

Augsburger Stadtwappen
Augsburger Stadtwappen im 16. Jh.

Das „Sigillum civium Augustensium“ (früheste Erwähnung 1234) zeigt ein offenes Stadttor mit zwei Zinnentürmen, darüber einen Stern als Zeichen des bischöflichen Stadtherrn. Zwischen den Türflügeln wächst ein pinienzapfenförmiger Lebensbaum aus einem Dreiberg. Die Umdeutung der Weintraube („Statber“) als Zirbelnuss, deren Name „Pyr“ vermutlich auf „Beere“ zurückzuführen ist, geht auf einen spätmittelalterlichen Fund des antiken Pinienzapfens zurück. So wurde der Pyr zum eigentlichen Augsburger Stadtwappen, das jedoch keine ausdrückliche Wappenverleihung erfuhr.

Das heutige Stadtwappen zeigt in einem von Rot und Silber gespaltenen Schild eine grüne Zirbelnuss auf goldenem Kapitell, das von einem gekrönten Köpfchen (nachweisbar seit 1521) belegt ist. Diese Form weist auch das Dienstsiegel der Stadt Augsburg auf, das in stilisierter Neufassung von 1957 in Gebrauch ist.