Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
L o g o
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg 24.01.2018 - Druckversion

Veranstaltungen 2014

Blick in die Frauenschwimmhalle des Stadtbades mit Badegästen
Blick in die Frauenschwimmhalle des Stadtbades mit Badegästen

zurück zu den Veranstaltungen 2013/14

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Stadtarchiv Augsburg, Zur Kammgarnspinnerei 11,
86153 Augsburg

Carolin Ruther M. A.

„In den Wellen sich bewegen, bringt an Leib und Seele Segen!“
Augsburger Volksbade- und Hygienewesen im 19./20. Jh.

Unser Alltagshandeln ist geprägt von selbstverständlich gewordenen Vorstellungen über Hygiene und Reinlichkeit, wobei die Gründe und die Notwendigkeit für dieses Verhalten nur selten hinterfragt werden. Der Grundstein für den heutigen westeuropäischen Hygienestandard sowie das damit verbundene Gesundheits- und Körperbewusstsein wurde dabei erst im Verlauf des 19. und frühen 20. Jahrhunderts gelegt, als sich aufgeklärte Mediziner und Pädagogen für maßgebliche Reformen in der öffentlichen Hygiene und der privaten Körperpflege einzusetzen begannen. Im Kontext dieser umfassenden Hygienebestrebungen wurde in Augsburg am 1. März 1903 das Stadtbad als zweites „Volksschwimmbad“ in Bayern eröffnet, wodurch in der schwäbischen Industriemetropole eine neue Dimension der Körperhygiene begann. Fragen danach, warum es zur sog. Hygiene- und Volksbadebewegung kam, welche gesellschaftliche Bedeutung öffentliche Gesundheitspflege und private Körperhygiene zur damaligen Zeit hatten, wie sich das Volksbadewesen speziell in Augsburg bis zum Bau des Stadtbades gestaltete und welchen Stellenwert das Augsburger „Volksschwimmbad“ innerhalb der deutschen Hygienebewegung einnimmt, sind zentraler Bestandteil des Vortrages.

Carolin Ruther M. A. hat an der Universität Augsburg Europäische Ethnologie/Volkskunde, Kunstgeschichte und Soziologie studiert. Seit Oktober 2012 ist sie an der Universität Augsburg in ein Promotionsstudium eingeschrieben und am Lehrstuhl für Volkskunde als wissenschaftliche Hilfskraft tätig.

zurück zu den Veranstaltungen 2013/14