Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
L o g o
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg 23.01.2018 - Druckversion

zurück

Veröffentlichungen

Abhandlungen zur Geschichte der Stadt Augsburg

Band 21

Das Medizinalwesen der freien Reichsstadt Augsburg bis zum 16. Jahrhundert

Gerhard Gensthaler

Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit wurden die Menschen immer wieder von verheerenden Seuchen heimgesucht. Das galt besonders für die großen Städte, nicht zuletzt für die Reichsstadt Augsburg, deren Einwohnerzahl im 16. Jahrhundert etwa 40000 Seelen betrug. An Hand einer seit dem Jahre 1500 geführten Statistik über Geburten, Hochzeiten und Sterbefälle in dieser Stadt läßt sich der Umfang der Sterblichkeit sehr gut ermitteln. Durch die Bestellung hervorragender Ärzte versuchte der Rat der Stadt, die Ursachen der Massensterblichkeit zu ergründen und geeignete hygienische und medizinische Maßnahmen zu treffen. Gerhard Gensthaler, ein junger Apotheker aus der Münchner Schule von Professor Günter Kallinich, hat nach zeitraubenden gründlichen Quellenstudien eine umfassende Darstellung der Medizinalgeschichte Augsburgs vom 13. Jahrhundert bis zur Begründung des Collegium Medicum geschaffen. Im Mittelpunkt seiner Untersuchung steht die Entwicklung des Apothekenwesens und die Einflußnahme des Rates und der Ärzte durch Dekretierung von Taxen und durch regelmäßige Überwachung. Erst im Jahre 1564 wurde vom Rat die »Pharmacopeia Augustana« für alle Apotheker verbindlich gemacht, die bis 1734 insgesamt 18 Auflagen erreichte und überall in Deutschland und Europa lebhaften Anklang fand. In vielen Städten und Ländern diente sie als Vorbild für eigene derartige Bestimmungen. Des Verfassers besonderes Verdienst ist es, an Hand der Taxen und Pharmacopöen die Grundausstattung der Apotheken mit Arzneimitteln und die Veränderungen in ihrem Bestand bis 1734 aufgezeigt zu haben.

Im Interesse der Gesundheit aller Bürger wurde schließlich im Col-legium Medicum Augustanum von 1580 ein Standesorgan für die medizinische Betreuung und zur Aufsicht über die Apotheken geschaffen.

Die historischen Verdienste der Augsburger Ärzte und Apotheker und des Augsburger Rates für das Gesundheitswesen werden vom Verfasser vorbildlich gewürdigt.

erschienen 1973

Band 21 - Das Medizinalwesen der freien Reichsstadt Augsburg bis zum 16. Jahrhundert
Band 21 - Das Medizinalwesen der freien Reichsstadt Augsburg bis zum 16. Jahrhundert

Preis: 16,80 €