Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg    04.05.2016 - Druckversion  

Herzlich willkommen!

Finissage Imhofstraße

Nach Abschluss des Umzuges aus unserer Außenstelle Imhofstraße stehen dort noch einige Gegenstände zum Verkauf an.

Eine Liste der Gegenstände finden Sie hier

Jahresprogramm 2016 - Veranstaltung am 11.05.2016

Mittwoch, 11.05.2016, 19:00 Uhr / Seminar

Stadtarchiv Einblicke – Aufgaben und Arbeiten im neuen Stadtarchiv

Familienforschung
Tipps für die Recherche im Stadtarchiv Augsburg

Mario Felkl, Diplom-Archivar (FH), Stadtarchiv Augsburg

Vorstellung ausgewählter Beispiele aus der Vielzahl personenbezogener Quellenbestände im Stadtarchiv Augsburg mit praktischen Hinweisen zur effektiven Erforschung der Familiengeschichte

Eintritt frei

Jahresprogramm 2016

Das Veranstaltungsprogramm des Stadtarchivs für 2016 ist soeben erschienen

Hier als Flipbook oder als PDF

Ersatzkommission des Aushebebezirks Augsburg-Stadt, Nr. 294
Bert Brecht und der Musterungsjahrgang Wehrpflichtiger 1918

Am 10.02.2016 jährt sich der Geburtstag von Bertolt Brecht zum 118. Mal.

Aus diesem Anlass haben wir ein ganz besonderes Schriftstück herausgesucht:
Das historische Amtsbuch des „Militär-Bureaus“ listet alle Wehrpflichtigen auf, die 1898 in Augsburg geboren wurden, darunter auch Eugen Berthold Friedrich Brecht.

Das Originaldokument mit neuen Erkenntnissen zu Bertolt Brecht ist noch bis Ende Februar im Lesesaal des Stadtarchivs zu sehen.

Hier geht es weiter...

Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 5, 2016
Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 5, 2016
Neuerscheinung in der Reihe "Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg"

Soeben ist der fünfte Band aus unserer Schriftenreihe "Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg" erschienen:

Christine Cornet
Die Augsburger Kistler des 17. Jahrhunderts
Studien zur Geschichte des Kunsthandwerks

Lesen Sie hier Näheres.

Der Band ist im Stadtarchiv, im Buchhandel oder über den Imhof-Verlag erhältlich.

Bericht in a3kultur

In der Ausgabe 02/2016 des Feuilletons für Augsburg Stadt/Land und Wittelsbacher Land erschien auf Seite 2 ein Bericht zum Stand des Projekts "Neues Stadtarchiv"..

Lesen Sie hier den Auszug aus "a3kultur" (mit freundlicher Genehmigung von a3kultur).

Berichte in augsburg direkt und augsburg intern

In den letzten Ausgaben der Bürgerzeitung "augsburg direkt" als auch in der Mitarbeiterzeitung der Stadt Augsburg "Augsburg intern" des vergangenen Jahres  erschien jeweils ein Bericht über das Stadtarchiv Augsburg

Lesen Sie hier den Auszug aus "augsburg direkt" und "augsburg intern".

Mehr Platz für das "Gedächtnis der Stadt"

2015 erschien in der Firmen-Zeitung der Forster Metallbau Gesellschaft m. b. H. ein Bericht über unser neues Stadtarchiv. Die Firma Forster aus Waidhofen/Ybbs (Österreich) zeichnet für die Planung und den Bau der Regalanlagen im Stadtarchiv verantwortlich.

Lesen Sie hier den Auszug aus "Forster aktuell" (mit freundlicher Genehmigung von Forster Metallbau).

Schätze im Großformat

Die großformatigen Hängepläne des Stadtarchivs, die vor einem Jahr zu Restaurierungszwecken aus dem alten Archivgebäude abgeholt wurden, sind nun im neuen Haus eingetroffen...

Lesen Sie hier weiter

Erinnerungsstücke aus dem „Historischen Stadtarchiv“

Bei den laufenden Umzugsarbeiten des Stadtarchivs wird nicht nur Archivgut verlagert. Auch Teile der historischen Archivausstattung, die während der Umzugsvorbereitungen wieder zu Tage traten...

Lesen Sie hier weiter

Regelung der Archivbenutzung, Informationen für die Öffentlichkeit

(Aktualisierung Juli 2015)

Lesen Sie bitte hier weiter

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie hier 

Neue Anschrift und Telefon-Nummern des Stadtarchivs sind online

Lesen Sie bitte hier


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann nach den Benutzungsvoraussetzungen (vgl. Benutzung) eingesehen werden.


Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch im Stadtarchiv Augsburg ein.