Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg    23.01.2017 - Druckversion  

Herzlich willkommen!

Jahresprogramm 2017 - Veranstaltung am 06.02.2017

Montag, 06.02.2017, 19:00 Uhr / Führung

Stadtarchiv transparent (Führungen im Stadtarchiv)

 

Möglichkeit zur Besichtigung des Stadtarchivs mit Führung durch die Magazine

 

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich
Unkostenbeitrag pro Person: 5,– Euro

Stadtgeschichte aus erster Hand - Das historische Dokument

700 Jahre Reichsstadt Augsburg!?

Eine kleine Ausstellung des Stadtarchivs Augsburg in Kooperation mit dem Staatsarchiv Augsburg

Dieses Jahr kann Augsburg 700 Jahre Reichsstadt feiern, denn das Privileg Ludwigs IV. vom 9. Januar 1316 darf als Meilenstein und vorläufiger Endpunkt auf dem Weg Augsburgs zur Reichsstadt gesehen werden.

Mit dem Privileg vom 9. Januar 1316 gewährte König Ludwig der Bayer der Stadt Augsburg verschiedene Sonderrechte, die die Stellung Augsburgs als freie Reichsstadt nicht nur fixierten, sondern auch weiter ausbauten. Zum einen bestätigte er Augsburg alle bislang ausgestellten Reichsprivilegien, zum anderen verlieh er der Reichsstadt neue unveräußerliche Vergünstigungen. So legte er eine Obergrenze für die von der Stadt an das Reich zu entrichtende jährliche Steuer fest, bestätigte den dauerhaften Verbleib Augsburgs unter unmittelbarer Reichsherrschaft, verbot jegliche Entfremdung der Stadt durch Verkauf, Tausch oder Verpfändung, stellte Augsburger Ratsfamilien im Justizwesen mit Reichsministerialen gleich und garantierte Augsburger Kaufleuten den Schutz ihres Eigentums.

Der seit dem 12. Jahrhundert andauernde Loslösungsprozess der Bürgerschaft von ihrem bischöflichen Stadtherrn erreichte durch dieses Privileg eine neue Dimension der Augsburger Unabhängigkeit – die uneingeschränkte Reichsunmittelbarkeit!

Die Bedeutung des Inhalts spiegelt sich in der äußeren Form der Urkunde – große, schmuckvolle Initiale und das durch eine bunte, geflochtene Seidenschnur befestigte große Königssiegel verstärken den Repräsentationscharakter der Urkunde.

Zu sehen ist das Privileg Ludwigs des Bayern vom 16.01. bis 10.02.2017 im Stadtarchiv Augsburg.

Quelle: Staatsarchiv Augsburg, Reichsstadt Augsburg Urkunden 59.

Jahresprogramm 2017 - Veranstaltung am 15.02.2017

Mittwoch, 15.02.2017, 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell (Themenabende des Stadtarchivs)

 

Die Leistungen des Unternehmensgründers Johann Anton Friedrich Merz (1803–1867) für die Augsburger Kammgarn-Spinnerei

Dr. Karl B. Murr, Direktor des Staatlichen Textil- und Industriemuseums Augsburg

Mit der Verlegung seiner Nürnberger Spinnerei nach Augsburg schuf der Kaufmann und Unternehmer J. F. Merz 1836 einen Fabrikbetrieb, der bis 2004 nicht nur zu den größten in der deutschen Textilbranche zählte, sondern auch durch außergewöhnliche Sozialleistungen Beachtung fand.

Eintritt frei

Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 7, 2016
Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 7, 2016
Neuerscheinung in der Reihe "Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg"

Soeben ist der siebte Band aus unserer Schriftenreihe "Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg" erschienen:

Eva Haberstock
Der Augsburger Stadtwerkmeister Elias Holl (1573-1646)
Werkverzeichnis

Lesen Sie hier Näheres.

Der Band ist im Stadtarchiv, im Buchhandel oder über den Imhof-Verlag erhältlich.

Verwendung von Stiftungsmitteln der Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung

Die Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung förderte das Stadtarchiv Augsburg mit Stiftungsmitteln in Höhe von insgesamt 10.712 Euro und ermöglichte dadurch das Erscheinen von drei wissenschaftlichen Publikationen sowie die Beschaffung von Literatur für die Ausstattung der Lesesaal-Bibliothek.

Lesen Sie hier weiter...

Neue Veröffentlichungen des Stadtarchivs Augsburg

Anlässlich der Eröffnung seines neuen Hauses legt das Stadtarchiv eine Publikation zu seiner Geschichte und Funktion vor und öffnet erstmals seine umfangreiche Fotosammlung zur Präsentation eines Jahreskalenders.

Das neue Stadtarchiv Augsburg
Ein moderner Wissensspeicher für Augsburgs Stadtgeschichte

Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen des Industriedenkmals der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS) zum modernen Fachgebäude des Stadtarchivs Augsburg ... weiter

Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 6, 2016
196 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen

Erhältlich im Stadtarchiv und in den Augsburger Buchhandlungen
Preis 14,80 €

Zum Vergrößern bitte anklicken

Augsburger Ansichten 2017

Wendekalender 2017 mit historischen Fotografien aus dem Stadtarchiv und Ansichten von heute aus gleicher Perspektive von Eckhart Matthäus

14 Blätter, Format DIN A 2
Erhältlich im Stadtarchiv und in den Augsburger Buchhandlungen
Preis 14,80 €

Ab 20.01.2017 Preisreduzierung: 7,40 €

Öffnung des Stadtarchivs ab Juli 2016

Ab 1. Juli gelten folgende Öffnungszeiten

Montag

geschlossen

Dienstag

geschlossen

Mittwoch

08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Bericht in a3kultur

In der Ausgabe 02/2016 des Feuilletons für Augsburg Stadt/Land und Wittelsbacher Land erschien auf Seite 2 ein Bericht zum Stand des Projekts "Neues Stadtarchiv"..

Lesen Sie hier den Auszug aus "a3kultur" (mit freundlicher Genehmigung von a3kultur).

Berichte in augsburg direkt und augsburg intern

In den letzten Ausgaben der Bürgerzeitung "augsburg direkt" als auch in der Mitarbeiterzeitung der Stadt Augsburg "Augsburg intern" des vergangenen Jahres  erschien jeweils ein Bericht über das Stadtarchiv Augsburg

Lesen Sie hier den Auszug aus "augsburg direkt" und "augsburg intern".

Mehr Platz für das "Gedächtnis der Stadt"

2015 erschien in der Firmen-Zeitung der Forster Metallbau Gesellschaft m. b. H. ein Bericht über unser neues Stadtarchiv. Die Firma Forster aus Waidhofen/Ybbs (Österreich) zeichnet für die Planung und den Bau der Regalanlagen im Stadtarchiv verantwortlich.

Lesen Sie hier den Auszug aus "Forster aktuell" (mit freundlicher Genehmigung von Forster Metallbau).

Schätze im Großformat

Die großformatigen Hängepläne des Stadtarchivs, die vor einem Jahr zu Restaurierungszwecken aus dem alten Archivgebäude abgeholt wurden, sind nun im neuen Haus eingetroffen...

Lesen Sie hier weiter

Erinnerungsstücke aus dem „Historischen Stadtarchiv“

Bei den laufenden Umzugsarbeiten des Stadtarchivs wird nicht nur Archivgut verlagert. Auch Teile der historischen Archivausstattung, die während der Umzugsvorbereitungen wieder zu Tage traten...

Lesen Sie hier weiter

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie hier 

Neue Anschrift und Telefon-Nummern des Stadtarchivs sind online

Lesen Sie bitte hier


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann nach den Benutzungsvoraussetzungen (vgl. Benutzung) eingesehen werden.


Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch im Stadtarchiv Augsburg ein.