Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg    22.06.2017 - Druckversion  

Herzlich willkommen!

Jahresprogramm 2017

Mittwoch / 05.07.2017 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell

Von Cibele bis Melanchthon – die Stadtchronik des Notars Abraham Schieß

Die Stadtchronik des Notars Abraham Schieß.
Abraham Schieß († 1606) hinterließ einige aufwendig gestaltete Augsburger Chroniken. Offenbar nutzte er seine Tätigkeit als Mitarbeiter des Stadtschreibers Paul Hector Mair, um historisches Material zu sammeln und sich dadurch als Geschichtsschreiber für die Reichsstadt zu empfehlen. Von der Forschung wurde Schieß bisher kaum zur Kenntnis genommen.

Dr. Barbara Rajkay, Historikerin, Augsburg
gemeinsam mit Dr. Hans-Jörg Künast und Dr. des. Laurentiu Gafiuc

Eintritt frei

Jahresprogramm 2017

Montag / 03.07.2017 / 19:00 Uhr / Führung

Stadtarchiv transparent

Besichtigung des Stadtarchivs mit Führung durch die Magazine

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich
Unkostenbeitrag pro Person: 5,00 €

Jahresprogramm 2017

Samstag / 24.06.2017 / 19:00, 20:00, 21:00 & 22:00 Uhr / Quellenlesung im Rahmen der langen Nacht der Freiheit

Stadtarchiv aufgeschlossen

Auf den Spuren der Freiheit – Präsentation und Lesung aus ausgewählten Quellenbeispielen

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung über die städtischen Vorverkaufsstellen erforderlich.

Jahresprogramm 2017

Donnerstag / 22.06.2017 / 09:00 ─ 18:00 Uhr / Symposium

Stadtarchiv interdisziplinär

Die Reformation und die Reichsstadt Augsburg

Interdisziplinäres Symposium aus Anlass des Reformationsjubiläums 2017 mit Referenten aus Geschichts-, Religions-, Rechts- und Literaturwissenschaften.

Kooperationsveranstaltung mit dem Evangelischen Forum Annahof, dem Verein für Augsburger Bistumsgeschichte und den Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungen.

Anmeldung erforderlich
Eintritt frei

Hier finden Sie den Flyer zum Symposium

Jahresprogramm 2017

Hier das gesamte Jahresprogramm des Stadtarchivs für das Jahr 2017 als PDF oder als Flipbook.

Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 7, 2016
Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 7, 2016
Neuerscheinung in der Reihe "Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg"

Soeben ist der siebte Band aus unserer Schriftenreihe "Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg" erschienen:

Eva Haberstock
Der Augsburger Stadtwerkmeister Elias Holl (1573-1646)
Werkverzeichnis

Lesen Sie hier Näheres.

Der Band ist im Stadtarchiv, im Buchhandel oder über den Imhof-Verlag erhältlich.

Verwendung von Stiftungsmitteln der Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung

Die Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung förderte das Stadtarchiv Augsburg mit Stiftungsmitteln in Höhe von insgesamt 10.712 Euro und ermöglichte dadurch das Erscheinen von drei wissenschaftlichen Publikationen sowie die Beschaffung von Literatur für die Ausstattung der Lesesaal-Bibliothek.

Lesen Sie hier weiter...

Neue Veröffentlichungen des Stadtarchivs Augsburg

Anlässlich der Eröffnung seines neuen Hauses legt das Stadtarchiv eine Publikation zu seiner Geschichte und Funktion vor und öffnet erstmals seine umfangreiche Fotosammlung zur Präsentation eines Jahreskalenders.

Das neue Stadtarchiv Augsburg
Ein moderner Wissensspeicher für Augsburgs Stadtgeschichte

Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen des Industriedenkmals der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS) zum modernen Fachgebäude des Stadtarchivs Augsburg ... weiter

Beiträge zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 6, 2016
196 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen

Erhältlich im Stadtarchiv und in den Augsburger Buchhandlungen
Preis 14,80 €

Öffnung des Stadtarchivs ab Juli 2016

Ab 1. Juli gelten folgende Öffnungszeiten

Montag

geschlossen

Dienstag

geschlossen

Mittwoch

08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie hier 


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann nach den Benutzungsvoraussetzungen (vgl. Benutzung) eingesehen werden.


Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch im Stadtarchiv Augsburg ein.